Bereisung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz

Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover
 

Bei der Bereisung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz besuchten die Ausschussmitglieder mit dem „Loseladen – LoLa in Hannover Südstadt“, den „Clima-Balance-Häuser in Ronnenberg-Empelde“, dem „Energie- und Umweltzentrum am Deister e.V. in Springe-Eldagsen“ und das Küchenstudio H. von Roon im Gewerbepark Hemmingen, verschiedene Umwelt- und Klimaschutzprojekte in der Region Hannover.

 

1. Station: Der Loseladen – LoLa in Hannover Südstadt

Dabei wurde das Geschäftskonzept zum Leitmotiv „unverpackt, nachhaltig, regional“ vorgestellt. Über die Leuchtturmrichtlinie der Region Hannover wurde das seit einem Jahr laufende Projekt gefördert.

Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover
Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

2. Station: Die Clima-Balance-Häuser in Ronnenberg-Empelde, Neubaugebiet Seegrasweg

Das Energiekonzept der ClimaBalance-Häuser (sozialer Wohnungsbau ) mit Nutzung von Erdwärme und Photovoltaik wurde vorgestellt. Die sieben „Welcome-Häuser“ bieten auf zwei bzw. drei Ebenen je vier Wohnungen sowie zwei Wohnungen im Penthouse. Energetisch haben die sieben Hauser denselben Standard: KfW-Effizienzhaus 40.

Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

3. Station: Das Energie- und Umweltzentrum am Deister e.V. (e.u.z.), in Springe-Eldagsen

Das ehemalige Schullandheim dient vor allem als Schulungszentrum für „Bauleute“ und PlanerInnen. Das energetische Gebäudekonzept, Solarenergienutzung und grundsätzliche Ausrichtung des e.u.z. und aktuelle Nahwärmeprojekte der Stadtwerke Springe wurden vorgestellt. Eine Führung über das Gelände rundete den Besuch ab.

Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover
Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

4. Station: Gewerbepark Hemmingen, Küchenstudio H. von Roon

Die Photovoltaikanlage auf dem Dach und die Holzschnitzelheizanlage wurden ohne öffentliche Zuschüsse installiert. Damit wird fast der gesamte Energiebedarf klimaneutral geregelt. Dieser Einsatz des Unternehmers ist Vorbild und zukunftsorientiert zugleich.

Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover