Lücke geschlossen: Erweiterung bei der GVH SparCard (Jugend-Netzkarte) beschlossen

Frank Straßburger und Silke GardloFoto: Frank Straßburger | Silke Gardlo
 

"Mit dem in der letzten Regionsversammlung beschlossenen Antrag von SPD und CDU, den Kreis der Berechtigten zum Erwerb der GVH-SparCard schnellstmöglich zu erweitern, wurde eine Gerechtigkeitslücke geschlossen", so der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Regionsfraktion, Frank Straßburger.

 

Ab dem 1. März 2018 können jetzt auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem Freiwilligen Ökologischem Jahr (FÖJ) und Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die GVH SparCard erwerben.

Mit dieser Regelung erfolgt die Gleichstellung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FÖJ).

Die Card ist bereits jetzt ein Erfolgsmodell, schon über 20.000 Schülerinnen und Schüler nutzen sie.

„Wir wollen, dass noch deutlich mehr junge Menschen diese überaus attraktive Card - Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 22 Jahre können sich im gesamten Regionsgebiet, d.h. in sämtlichen 4 Zonen, für nur 15 Euro im Monat und ohne Zeitbeschränkung mit dem Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) bewegen - nutzen“, ergänzt die SPD-Fraktionsvorsitzende Silke Gardlo.