WohnBauInitiative Region Hannover

Elke Zach | Karsten VogelFoto: Elke Zach | Karsten Vogel
 

Bis 2025 werden in den Städten und Gemeinden der Region Hannover 28.300 Wohnungen benötigt.
Seit Frühjahr 2017 arbeitet die Region Hannover gemeinsam mit einem Forschungs- und Beratungsinstitut aus Berlin an einem Regionalen Wohnraumversorgungskonzept. Zusammen mit den Städten und Gemeinden und der Wohnungswirtschaft soll bis zum Herbst diesen Jahres ein Ziel- und Handlungskonzept für die Wohnungsmarktentwicklung und die Wohnraumversorgung in den Regionskommunen erstellt werden.

 

„Die SPD-Regionsfraktion begrüßt die Initiative angesichts des akuten Mangels an bezahlbaren Wohnraum außerordentlich“, so Karsten Vogel, Sprecher der Regionsfraktion für Regionalplanung und Naherholung.

Dabei werden die unterschiedlichen Voraussetzungen in den einzelnen Teilräumen und Kommunen natürlich berücksichtigt. In zahlreichen Fachgesprächen mit den Regionskommunen wurden zunächst Handlungsbedarfe für die Schaffung von Wohnraum und Sicherung der Wohnraumversorgung identifiziert. Anschließend wurden strategische Ziele der Wohnraumversorgung hinsichtlich räumlicher, sozialer und kooperative Aspekte formuliert. Diese werden gegenwärtig ausgewertet. In den kommenden Wochen wird das Wohnungsversorgungskonzept erstellt. Dabei wird die Entwicklung eines Verteilmodells, sowie Maßnahmen und Instrumente im Mittelpunkt stehen.

Im von der Region aufgebauten digitalen Wohnbauflächenkataster sind sämtliche bauleitplanerisch gesicherte sowie mögliche Wohnbauflächenpotenziale erfasst. Auf dieser Grundlage lassen sich für jede Regionskommune Aussagen zu kurz-, mittel- und langfristig verfügbaren Wohnbauflächenpotenzialen für die Realisierung von Wohnungsneubau treffen.

„Wir wollen unser Hauptaugenmerk auf die Notwendigkeit der stärkeren verdichteten Bauweise und der Senkung der Baukosten richten, um die Wohnungsbedarfe umzusetzen und besonders die Realisierung von preiswertem Wohnraum zu schaffen“, ergänzt Elke Zach, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion.