Barrierefreier Umbau von 16 Bushaltestellen in der Region Hannover beschlossen

Frank Straßburger, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion HannoverFoto: Frank Straßburger
 

Im letzten Verkehrsausschuss wurde der barrierefreie Umbau von 16 Bushaltestellen in Gehrden, Ronnenberg und Pattensen im Jahr 2018 beschlossen. Mit dieser Maßnahme wird ein weiterer Schritt in ein flächendeckendes barrierefreies Bussystem umgesetzt. "Dieses ist auch dringend nötig, da trotz des seit 2001 laufenden Programmes noch erheblicher Ausbaubedarf besteht", so Frank Straßburger, verkehrspolitischer Sprecher. Die Region Hannover stellt dafür 590.000 € bereit.

 

Auch das Land Niedersachsen unterstützt diese Maßnahmen mit entsprechenden Fördermitteln.

Vielfach sind die Grundanforderungen an eine barrierefreie Nutzung bei den vorhandenen Bushaltestellen nicht erfüllt.

Als Zwischenziel ist geplant, vorerst einem Ortsteil einer Kommune mindestens eine barrierefreie Bushaltestelle anzubieten. Im zweiten Schritt soll sukzessiv das gesamte Haltestellennetz verdichtet werden.

Von den jetzt vorgesehenen Bushaltestellen befinden sich acht in Gehrden und Ronnenberg und acht in Pattensen.