Sozialticket: richtige Entscheidung

Elke Zach
 

„Die Einführung des Sozialtickets und anschließend der Mobilcard S war eine richtige Entscheidung für die Menschen in der Region Hannover“, so die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion in der Region Hannover Elke Zach.

 

Nachdem bereits 2009 das Sozialticket als Tagesticket eingeführt und gut angenommen wurde, war klar, dass eine rabattierte Monatskarte (die MobilCard S) folgen muss. Dies ist zum Fahrplanwechsel 2014 geschehen und auch die Monatscard S, mit einer Rabattierung von 40%, wird gut angenommen. „Dass eine Ausweitung freiwilliger sozialer Leistungen auch Geld kostet ist klar“ so Zach, „trotzdem haben wir uns ganz bewusst dafür entschieden.“
Auch im Bereich der Sozialpolitik müssen Prioritäten gesetzt werden, das hat die SPD Fraktion gemeinsam mit dem grünen Bündnispartner getan. Hier ist in erster Linie die Hilfe für die Betroffenen gesehen worden. Nach der Evaluation, die mitbeschlossen wurde um genaue Nutzungszahlen zu ermitteln, wird sich zeigen, ob es nicht sogar möglich ist, die Rabattierung auf rund 50% zu steigern.
Dass die CDU eine Ausweitung des Berechtigtenkreises beschlossen hat, nun aber gleichzeitig ihr Kandidat für das Regionspräsidentenamt die Kosten kritisiert, mutet schon ein wenig befremdlich an.