SPD-Regionsfraktion begrüßt Abschaffung der "Wertmarke S"

Logo der SPD-Regionsfraktion Hannover
 

"Ohne eine letzte Bewertung abgeben zu können -die Beschlussdrucksache wurde ja gerade vorgelegt- handelt es sich aus unserer Sicht um einen vernünftigen Schritt, die Kundenfreundlichkeit und Akzeptanz weiter zu steigern", kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion, Elke Zach, das Vorhaben der Regionsverwaltung, zum 01. Januar 2016 die Wertmarke S als Voraussetzung zur Nutzung der Tickets S und des KinderTagesTicket abzuschaffen.

 

Eine Untersuchung habe ergeben, dass potentielle Nutzer/innen das bisherige Verfahren als unverständlich und auch zu umständlich empfunden hätten und aus diesem Grunde  vorhandene Möglichkeiten nicht genutzt hätten.

„Wenn nun beabsichtigt ist, den Ticket S-Tarif an den Regeltarif für Tagestickets zu koppeln,  ist das darüber hinaus  wesentlich transparenter und somit übersichtlicher für alle Beteiligten“, ergänzt die SPD-Fraktionsvorsitzende, Silke Gardlo. Und schließlich sei eine Ermäßigung um ca. 40 % ein weiteres handfestes Argument für die Nutzung des ÖPNV.

Karlheinz Mönkeberg, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion, betont abschließend, dass sich die MobilCard S zum wahren Renner entwickelt habe und nun ein weiterer Schritt getan werde, Mobilität für alle zu gewährleisten.

Zum Sachhintergrund:
In der Beschlussdrucksache 2477 „Strukturelle Tarifmaßnahmen im Großraum-Verkehr Hannover ab dem 01.01.2016 im Sozialtarif“ wird zum 01.01.2016 im Sozialtarif für den ÖPNV in der Region Hannover die Wertmarke S als Voraussetzung zur Nutzung der Tickets S und des KinderTagesTickets S abgeschafft.