Nach dem Brand: Infobesuch bei Regiobus Eldagsen

Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover
 

Mitglieder der SPD-Regionsfraktion und Vertreterinnen und Vertreter der SPD-Springe besuchten heute den regiobus-Betriebshof in Springe-Eldagsen, um sich einen aktuellen Überblick über die derzeitige Situation nach dem unlängst zu beklagenden Brand zu verschaffen. Erneut hatte es ein Feuer auf dem Gelände des Betriebshofes gegeben, bei dem 12 Linienbusse komplett ausbrannten.

 

Das Übergreifen auf weitere Busse und Gebäude des Betriebshofes konnte verhindert werden und glücklicherweise wurde niemand verletzt. Trotzdem ist der Schaden groß.

Bildergalerie mit 5 Bildern
Karlheinz Mönkeberg

„Es ist ja nicht nur ein beträchtlicher materieller Schaden entstanden, der zu empfindlichen Störungen der Betriebsabläufe hätte führen können“, stellt Karlheinz Mönkeberg, verkehrspolitischer Sprecher der Regionsfraktion, fest.

 

 

Silke GardloFoto: Silke Gardlo

„Auch die Belastung der Kolleginnen und Kollegen durch diese Vorfälle muss erheblich sein“, so Silke Gardo, Vorsitzende der SPD-Regionsfraktion.
„Das Bild der totalen Zerstörung der Busse macht auch uns fassungslos“.

Umso anerkennenswerter sei es, dass es vor Ort gelungen sei, den Betrieb in gewohnter Professionalität aufrecht zu erhalten. Die Schadenshöhe wird derzeit auf über 3 Mio. Euro geschätzt. Die Ermittlung der Brandursache gestaltet sich wegen der totalen Zerstörung als extrem schwierig. Nach dem Großbrand im Dezember 2014, bei dem 23 Busse und auch mehrere Gebäude zerstört wurden, war gerade wieder etwas Normalität bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingekehrt.

Nach politischer Diskussion hatte sich die SPD-Regionsfraktion für den Wiederaufbau am Standort Springe-Eldagsen stark gemacht.
„Es gibt für uns keinen einzigen Grund, von dieser Beschlusslage abzuweichen, mögliche Befürchtungen und Ängste der Belegschaft um ihre Arbeitsplätze sind unbegründet“, bekräftigt Gardlo weiter.
Die Vorbereitungen zum Wiederaufbau können deshalb ungehindert fortgesetzt werden.
„Wir danken den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausdrücklich für Ihren Einsatz und ihr großes Engagement“.