Abschlussbericht der Evaluation des Programms gegen Jugendarbeitslosigkeit in der Region Hannover im Ausschuss vorgestellt - Das Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit wirkt!

Andreas StrauchFoto: Andreas Strauch
 

Zum heute im Ausschuss für das Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit (APJ) vorgestellten „Abschlussbericht der Evaluation des Programms gegen Jugendarbeitslosigkeit in der Region Hannover“ stellt der stellv. Vorsitzenden der SPD-Regionsfraktion Hannover und Mitglied im APJ, Andreas Strauch fest:

„Das von der SPD initiierte Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit wirkt!
52 Projekte haben zur persönlichen Stabilisierung und zu einer besseren beruflichen Orientierung der Jugendlichen beigetragen.

 

Für die SPD-Regionsfraktion Hannover hat die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und die Hilfe für Jugendliche mit besonderen Unterstützungsbedarfen schon immer eine besondere Priorität. Mit dem Auflegen des Programms gegen Jugendarbeitslosigkeit und der Einrichtung eines eigenen Ausschusses zur politischen Begleitung des Programms, wurde der besonderen Bedeutung dieses Themas Rechnung getragen.

Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Trägern, Bildungseinrichtungen, Verwaltung und Politik und das hohe Engagement aller Akteure sind der Garant für das Gelingen des Programms. Ich freue mich, dass diese Anstrengungen erfolgreich waren und wir mit dem Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit viele Jugendliche sowohl in schwierigen Lebenslagen, als auch beim Finden eines Ausbildungs- oder Arbeitsplatzes unterstützen konnten. Wir als SPD wollen das Programm fortführen und ausweiten.“