Werbemaßnahmen für den Warn- und Informationsdienst KATWARN und Einführung eines KATWARN-Probealarms beantragt

Jürgen Buchholz, Sprecher der AG Feuerschutz, Rettungswesen und allgemeine OrdnungsangelegenheitenFoto: Jürgen Buchholz
 

„Wir sind der festen Überzeugung, dass der Warn- und Informationsdienst KATWARN noch stärker als bisher in der Bevölkerung bekannt gemacht werden sollte. Deshalb sind wir mit unserem Koalitionspartner übereingekommen, einen entsprechenden Prüfauftrag zu stellen“, stellt Jürgen Buchholz, der Sprecher der AG Feuerschutz, Rettungswesen und allgemeine Ordnungsangelegenheiten, fest.

 

Wir möchten die Regionsverwaltung mit der Prüfung beauftragen, welche Werbemaßnahmen für den Warn- und Informationsdienst KATWARN geschaltet werden können, mit dem Ziel, mehr Nutzerinnen und Nutzer für die App und den Service zu gewinnen. Dabei soll auch eine mögliche Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover im Bereich Werbung für KATWARN untersucht werden. Sinnvoll halten wir es auch, jährlich einen so genannten Katwarn-Tag in der Region Hannover durchzuführen, um somit die Funktionsfähigkeit der App für die Nutzenden und Nutzer zu testen“.