SPD-Fraktionen in Rat und Region begrüßen Siegerentwurf für das neue Schauhaus im Berggarten

Silke Gardlo, Vorsitzende der SPD-Regionsfraktion HannoverFoto: Silke Gardlo
 

„Das neue Schauhaus im Berggarten wird die Attraktivität der Herrenhäuser Gärten als einer der zentralen Sehenswürdigkeiten der Gartenregion erhöhen“, erklären übereinstimmend die Vorsitzenden der SPD-Fraktionen im Rat der Landeshauptstadt und in der Regionsversammlung, Christine Kastning und Silke Gardlo.

 

Beide Fraktionsvorsitzende zeigen sich beeindruckt von dem Siegerentwurf des hannoverschen Büros SEP Architekten für das neue Schauhaus. Der Vorsitzende des zuständigen OB-Ausschusses, Florian Spiegelhauer, der dem Preisgericht angehörte, lobt die Originalität des Entwurfs, der sich einerseits an klassische Gewächshäuser anlehne und davon andererseits in innovativer Weise durch einknickende und einrückende Wände abweiche.
„Die Herrenhäuser Gärten, die zweifellos zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Stadt und Region gehören, gewinnen damit eine Attraktion dazu
“, meint Christine Kastning für die SPD-Ratsfraktion. Ihre Kollegin Silke Gardlo ergänzt für die SPD-Regionsfraktion:
„Herrenhausen ist einer der Ankerpunkte für die Gartenregion Hannover, und das neue Schauhaus stellt somit auch einen Gewinn für die gesamte Region dar.“ Die Bedeutung der Herrenhäuser Gärten für die gesamte Region werde auch dadurch erkennbar, dass die Region den Neubau des Schauhausensembles mit einer Million Euro fördere.
„Wir sehen darin ein gutes Zeichen, dass Region und Stadt hier an einem Strang ziehen“, unterstreichen Gardlo und Kastning übereinstimmend. Gerade bei solch einer überregionalen Sehenswürdigkeit setzten Region und Stadt hiermit ein deutliches Signal dafür, den Tourismus und die Anziehungskraft der gesamten Region zu stärken.