Zum Inhalt springen
Besuch der AWO am 07.06.2021 Foto: AWO Region Hannover | Fotograf: Christian Degener
v.l. Parisa Hussein-Nejad, Regionsabgeordnete und stellv. Sprecherin der SPD-Regionsfraktion Hannover für Gleichstellung, Integration und demografischer Wandel | Birgit Merkel, stellvertretende Präsidentin der AWO Region Hannover e.V. | Claudia Schüßler, Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Region Hannover | Burkhard Teuber, Vorsitzender des Vorstandes der AWO Region Hannover e.V. | Dirk von der Osten, Vorstand der AWO Region Hannover e.V. | Dr. Silke Lesemann (MdL), Präsidentin der AWO Region Hannover e.V. | Walter Zychlinski, Regionsabgeordneter und stellv. Sprecher der SPD-Regionsfraktion Hannover für Schulen, Kultur und Sport | Steffen Krach, Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten | Knud Hendricks, stellvertretender Präsident der AWO Region Hannover e.V. | Cornelia Busch, Regionsabgeordnete und Sprecherin der SPD-Regionsfraktion Hannover für Gleichstellung, Integration und demografischer Wandel

8. Juni 2021: Die AG Gleichstellung, Integration und demografischer Wandel zu Besuch bei der AWO

Am Montag, den 7. Juni 2021 besuchte die AG Gleichstellung, Integration und demografischer Wandel den Vorstand der AWO Region Hannover. Aufgrund der geltenden Coronaregelungen fand der Besuch mit ausreichend Abstand in der Deisterstraße 85 in Hannover statt. Als Gast war auch der Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten, Steffen Krach, dabei.

Gemeinsam diskutierten die Teilnehmenden über die aktuelle Situation der AWO sowie die Auswirkungen der Pandemie. Kitaplätze und Pflege bleiben weiterhin Herausforderungen und die Unterstützung von Familien und die Ausbildung von Pflegepersonal sind damit auch zukünftig wichtige politische Themen.

Aber nicht nur Herausforderungen wurden erörtert – die AWO ist seit 100 Jahren aktiv und in dieser Zeit ist viel passiert. Die Arbeitsfelder haben sich enorm erweitert – eine Vielzahl an Beratungsangeboten für alle Altersgruppen, Qualifizierungsangebote im beruflichen Bereich, Nachbarschaftsarbeit, Integrationsaufgaben und vieles mehr gehören zum breiten Angebot.

Die Sprecherin der AG Gleichstellung, Integration und demografischer Wandel der SPD-Regionsfraktion Hannover, Cornelia Busch, betont: „es ist großartig, dass die AWO ihren eigenen Anspruch als Wohlfahrtsverband stets gerecht wird und so viele Menschen erreicht. Wer Unterstützung benötigt findet diese mit Sicherheit bei der AWO. Wer sich selbst sozial engagieren möchte, kann auch das sehr gut bei der AWO tun. Für uns als Regionsabgeordnete ist es wichtig, dass wir alle Menschen mit ihren Bedarfen und Bedürfnissen im Blick haben und gemeinsam mit Partnern die diese Einstellung teilen, im Austausch stehen. Auch zukünftig wird es einen Informationsaustausch der Abgeordneten mit dem Vorstand der AWO geben, um gemeinsam im Diskurs zu bleiben“.

Vorherige Meldung: Online Workshop der SPD-Regionsfraktion Hannover zum Thema: 'Grüner Wasserstoff. Zukunftstechnologie und Wirtschaftsfaktor für die Region Hannover.' war ein voller Erfolg!

Nächste Meldung: SPD-Regionsfraktion fordert ein Konzept zur Jugendbeteiligung

Alle Meldungen