Zum Inhalt springen
Jürgen Buchholz Foto: Jürgen Buchholz

21. April 2021: Impfungen der Feuerwehrleute ab Mai sind ein gutes Signal an die Aktiven

Am Dienstag, den 20. April 2021 hat das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport bekanntgegeben, dass ab Mai die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr geimpft werden können. Der SPD-Regionsabgeordnete und Sprecher für Feuerschutz, Rettungswesen und allgemeine Ordnungsangelegenheiten, Jürgen Buchholz ist erfreut, dass „die Termine in den Impfzentren ab Mai sukzessive an alle Feuerwehrleute vergeben werden können, weil mehr Impfdosen vom Bund erwartet werden und nun endlich auch die Hausärzte impfen dürfen. Das bedeutet einen Riesenfortschritt für die Sicherung der Gesundheit der Feuerwehrleute und letzten Endes auch deren Familien.“

Bisher war dies nicht der Fall, da die Mitglieder der Feuerwehren der Prioritätengruppe 3 zugeordnet sind und aufgrund der vorhanden Impfdosenmenge und den bis dato nicht beteiligten Hausärzten nicht sicher war, ab wann die Feuerwehrleute eine Impfung erhalten können. Vor dem Hintergrund der täglichen Gefahrenaussetzung – sei es nun bei feuerwehrtechnischen Einsätzen oder im Rahmen der Pandemiebekämpfung – vermittelt nun eine schnellere Möglichkeit der Impfung ein gutes Signal an die ehrenamtlichen Feuerwehrleute und die Berufsfeuerwehr. Die Impfung ab dem 1. Mai soll grundsätzlich möglich sein, richtet sich aber auch weiterhin nach der Verfügbarkeit des Impfstoffes und der Zahl der Personen auf der Warteliste.

Jürgen Buchholz fordert alle Aktiven in der Feuerwehr auf, „sich mit ihren Teams beim Impfzentrum zu melden, um Termine vereinbaren zu können. Die Impfungen erfolgen dann vor Ort im Impfzentrum oder durch den Einsatz von mobilen Impfteams. Die vorgezogene Impfung der Feuerwehrfrauen und –Männer bietet mehr Sicherheit für den täglichen Einsatz und ist ein wichtiger Schritt nach vorn in der Bekämpfung der Pandemie. Die Sicherheit der Ehrenamtlichen ist auch eine Sicherheit für die Gesamtbevölkerung.“

Vorherige Meldung: SPD-Regionsfraktion Hannover vor Ort im Gespräch mit den Anglern

Nächste Meldung: Delegation der SPD-Regionsfraktion Hannover besuchte das Impfzentrum auf dem Messegelände

Alle Meldungen