Zum Inhalt springen
Elke Zach Foto: Elke Zach

22. Juni 2017: Künftige Ausrichtung der Notfallaufnahme Springe

Die SPD-Regionsfraktion setzt sich weiter dafür ein, eine Notfallversorgung in Springe zu erhalten. „Eine mögliche Lösung wäre z.B. die Einrichtung eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ)“, so die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion, Elke Zach. „Um diese Möglichkeit zu prüfen und eine weitere Stärkung eines notfallmedizinischen Angebotes in Springe zu erreichen, hat die SPD-Fraktion - gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner - einen entsprechenden Antrag eingebracht.

Vorherige Meldung: Regionsversammlung beschließt Förderung von Kinderbetreuungsplätzen in Hainholz

Nächste Meldung: AG Schulen, Kultur und Sport besucht Gedenkstätte Ahlem

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.