Zum Inhalt springen
Silke Gardlo | Vorsitzende der SPD-Regionsfraktion Hannover Foto: Silke Gardlo
Silke Gardlo | Vorsitzende der SPD-Regionsfraktion Hannover

10. März 2020: Newsletter der SPD-Regionsfraktion Hannover erschienen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
mit den ersten zaghaften Vorboten des Frühlings kommt hier der neue Newsletter der SPD-Regionsfraktion Hannover. Ausschüsse und Regionsversammlung haben erstmals im neuen Jahr getagt und so möchten wir über einige Ergebnisse, unsere Arbeit und weitere Themen aus der Region Hannover informieren.
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen.
Silke Gardlo | Fraktionsvorsitzende
Download Format Größe
Newsletter | Ausgabe März 2020 PDF 1,3 MB

Neues aus der Fraktion

Sven Rühmeier und Hauke Jagau Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

Mit seiner Verpflichtung durch den Regionspräsidenten Hauke Jagau in der Regionsversammlung am 3. März 2020 ist Sven Rühmeier für Yanneck Pettau, der sein Regionsmandat aus beruflichen Gründen aufgegeben hatte, als neues Mitglied der SPD-Regionsfraktion nachgerückt. Er übernimmt die Mitgliedschaften im Jugendhilfeausschuss und im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz.

Yanneck Pettau Foto: Yanneck Pettau

Yanneck Pettau gehörte der Fraktion seit 2016 an und hatte seine Schwerpunkte in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz sowie Jugendhilfe. Die SPD-Regionsfraktion bedankt sich bei Yanneck für sein Engagement für die Region Hannover und wünscht ihm für seine persönliche wie berufliche Zukunft alles Gute.

Rudolf Alker Foto: Rudolf Alker

Ebenfalls in der Nachfolge von Yanneck Pettau ist Rudolf Alker neuer jugendpolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion.

Regina Hogrefe Foto: Regina Hogrefe

Die bisherige stellvertretende Sprecherin für Wirtschaft und Beschäftigung, Regina Hogrefe, ist ab sofort Sprecherin der Fraktion für diesen Bereich.


Aus der Regionsversammlung und den Ausschüssen

Förderung des Projekts „Log.in-haushaltsnahe Dienstleistungen“ für Pflegebedürftige durch geflüchtete Frauen in Uetze

Regina Hogrefe Foto: Regina Hogrefe

„Hinter dem etwas umständlich anmutenden Begriff verbirgt sich ein aus unserer Sicht sehr sinnvolles Projekt, um geflüchteten Frauen die Chance zu geben, in der Region eine berufliche Tätigkeit ausüben zu können. Viele dieser Frauen sind erfahren in Haushaltsführung und Pflege, so dass gerade in diesem Bereich eine berufliche Perspektive besteht“, so Regina Hogrefe, wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion.

SPD-Regionsfraktion unterstützt die Förderung des Projektes „Additive Fertigung von Kunststoffen in KMU“ (Kleine und mittelständische Unternehmen)

Die additive Fertigung von Kunststoffen mit 3D-Druckern bietet zahlreiche Ansätze für eine ressourcenschonende Produktion. Diese Art der Konstruktion von Bauteilen ermöglicht darüber hinaus eine Leichtbauweise, die erheblich an Material einsparen lässt.

Aufstellung des Nahverkehrsplans (NVP) 2020 für die Region Hannover

Frank Straßburger Foto: Frank Straßburger

Die Region Hannover ist in ihrem Bereich Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) inklusive des schienengebundenen Nahverkehrs (SPNV). In dieser Funktion muss jeweils für fünf Jahre ein Nahverkehrsplan aufgestellt werden.


Weitere Verkehrsthemen aus der Region Hannover:
Verkehrswende | Abbiegeassistenzsysteme | Barrierefreier Ausbau Stadtbahnhaltestellen


Die SPD-Regionsfraktion Hannover gratuliert dem FrauenHaus.24 zum Start

Silke Gardlo | Vorsitzende der SPD-Regionsfraktion Hannover Foto: Silke Gardlo
Silke Gardlo | Vorsitzende der SPD-Regionsfraktion Hannover

Im Rahmen der Kick-off-Veranstaltung am 13. Februar 2020 gratulierte die SPD-Regionsfraktion Hannover dem Frauen-Haus.24 herzlich zum of­fiziellen Start.

Die Telefonnummer 0800-7708077 bietet von Gewalt betrof­fenen Frauen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche einen ersten Anlauf­punkt.

Bezahlbaren Wohnraum schaffen

Wohnen Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

Im Jahr 2014 hat die Re­gion ein eigenes Wohn­raumförderprogramm beschlossen. Seitdem ist – sowohl auf dem Woh­nungsmarkt, als auch in der politischen Diskus­sion zu diesem Thema – viel passiert.


SPD-Regionsfraktion zu Gast bei der ÜSTRA

ÜSTRA Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

Im Rahmen einer Fraktions­sitzung war die SPD-Regionsfraktion Hannover am 26. Februar 2020 zu Gast bei der ÜSTRA im Betriebshof Glocksee. Begrüßt wurde die Fraktion durch den Vor­standsvorsitzenden Dr. Volkhardt Klöppner, die Vorständin für Betrieb und Personal, Denise Hain und die Vorständin für Technik, IT + Infrastruktur, Elke van Zadel.

Nach einem geschichtlichen Überblick über die Entwick­lung des Unternehmens vom ersten Pferdeomnibus 1852 bis zu den aktuell ein­geleiteten ersten Schritten der Verkehrswende folgte die Darstellung der Struktur des Unternehmens.

Die SPD vor Ort beim Projekt Wohnen und Arbeiten (WundA)

Besuch bei WundA Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

„Ich habe drei Jahre auf der Straße gelebt, bevor ich hier­her kam.“ Solche Sätze hört man oft, wenn es um das Projekt von Pro Beruf geht, das unter dem eingängigen Kürzel „WundA“ seiner Arbeit in der Hannoveraner Innen­stadt nachgeht. Hierher kom­men Jugendliche, die von zu Hause aus schwierigen fami­liären Situationen ausgebro­chen sind, die Drogen kon­sumieren, überschuldet sind und sich bei Freunden und Bekannten meist von einer Couch zur nächsten durch­schlagen – zumindest, wenn sie Glück haben.


Klimawandel – wie groß ist die Not?

Peter Heberlein | Umwelt- und klimaschutzpolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion Hannover Foto: Peter Heberlein
Peter Heberlein | Umwelt- und klimaschutzpolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion Hannover

Weltweit sind die Folgen des Klimawandels zu spü­ren. Die Erwärmung der Luft und der Ozeane steigt stetig. Gletscher und Pole schmel­zen. Der Wasserspiegel der Meere steigt. Hochwasser, Orkane, Flutwellen, Trockenheit und Hitze, Brände – wie jetzt gerade in Australien – sind weltweit zu beobach­ten. Die Folgen für Pflanzen und Tiere sowie der Land­wirtschaft sind Besorgnis erregend. Die Energie- und CO²-Bilanz 2015 der Re­gion Hannover stellt auch die Folgen auf regionaler Ebene dar. Größte Verursa­cher der Emissionen sind die Wirtschaft sowie PKWs und LKWs. Auf allen Ebenen muss jetzt gehandelt wer­den. Wir haben als ersten Schritt gemeinsam mit den demokratischen Fraktionen in der Regionsversammlung im Dezember einen Antrag mit entsprechenden Hand­lungsanweisungen auf dem Weg gebracht und für diesen 10-Punkte-Plan 15 Mio. Euro bereitgestellt.
Dieser Beitrag ist am 26. Februar 2020 im RegionsJournal erschienen.

SPD setzt sich für die Prävention von Mediensucht ein

Rudolf Alker, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion Hannover Foto: Rudolf Alker
Rudolf Alker | Jugendpolitischer Sprecher der SPD-Regionsfraktion Hannover

Das Handy ist stets griff­bereit und ein Leben ohne Instagram und Co. schlicht nicht mehr vorstellbar. Mediensucht ist besonders bei jüngeren Menschen ein im­mer größeres Thema. Um hier zeitgemäß reagieren zu können, setzen wir uns deshalb mit einem kürzlich eingebrachten Antrag dafür ein, die so genannte „Richtlinie über die Förderung von Angeboten des Kinder- und Jugendschutzes nach § 14 SGB VIII“ um genau diesen Punkt zu erweitern.

Unser Ziel ist es, dass in der Region nicht nur Angebote zur Alkohol- und Gewaltprä­vention, sondern auch zum Thema Mediensucht ange­boten werden können. Da­mit leisten wir einen Beitrag dazu, unsere Region fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen.

Der Ausschusses für Wirtschaft und Beschäftigung im Produktionstechnischen Zentrum des Maschinenbaucampus der Uni Hannover in Garbsen.

AWB Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

Vor Beginn der Sitzung wur­den die Ausschussmitglieder unter fachkundiger Leitung von Herrn Dr. Ing. Jan Jocker (TEWISS) durch einige Pro­duktionsstätten geführt.

Das Produktionstechnische Zentrum bringt Hochschul­forschung und Unternehmen der Produktionstechnik unter einem Dach zusammen. Damit werden Kompetenzen gebündelt und Synergien ge­schaffen. Gegründet wurde das PZH bereits 2001. Heu­te ist es die TEWISS GmbH, die das Vorhaben vorantreibt und im Rahmen einer Public Private Partnership mit Land und Bund ein Drittel zur Fi­nanzierung des PZH-Baues beitrug und seit 2004 das Gebäude gemeinsam mit der Universität betreibt.


SchülerInnenpraktika bei der SPD-Regionsfraktion Hannover

Die SPD-Regionsfraktion bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Praktika in der Fraktionsgeschäftsstelle zu absolvieren.

Neben dem Kennenlernen der täglichen Büroarbeit ste­hen dabei auch Sitzungen der Fraktion, das Begleiten von Abgeordneten bei Ter­minen sowie die Teilnahme an Ausschüssen auf dem Programm.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich bei der Fraktionsgeschäftsstelle melden.

Hier der Zwischenbericht der aktuellen Praktikantin Arozo Nabizada nach einer Woche.

Meine erste Woche in der SPD-Fraktion als Prakti­kantin

Arozo Nabizada Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

Mein Name ist Arozo Nabizada und bin 16 Jahre alt und ich komme aus Deutsch­land, Hannover. Ich bin für zwei Wochen hier in der SPD Fraktion als Praktikantin.

Ich bin schon seit einer Wo­che hier und es ist super. Das Gute daran ist, dass ich meine Lieblingspartei ge­funden, nämlich die SPD.

Ich habe in den letzten fünf Tagen eine großartige Zeit gehabt, weil ich auch sehr viel dazugelernt habe, u.a. wie die SPD und die CDU in einer Koalition zusam­menarbeiten. Danach habe ich die Fraktionsvorsitzen­de Silke Gardlo kennenge­lernt, eine sehr interessante Frau. Am zweiten Tag stand die Regionsversammlung an, die ich auch miterleben durfte. Den Geschäftsfüh­rer der Fraktion, Herrn Knud Lagershausen, habe ich auch kennengelernt, auch ein sehr engagierter Mann. Was noch sehr erfolgreich lief, war die Sitzung der AG Umwelt. Ich durfte so plötz­lich und unerwartet meine Meinung äußern, was super war und eine tolle Erfahrung. Am vierten Tag durf­te ich einen Tag lag einen Dezenten, Herrn Ulf Birger Franz, begleiten. Mit ihm war ich beim „TeamTime“-Gespräch und danach dann noch bei einem Meeting zum Thema Verkehr. Und anschließend war ich mit Herrn Franz beim „Regio­nalen Bildungsbeirat“, was auch ein erfolgreiches und spannendes Gespräch war. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich habe hier sehr viel Neues gese­hen und auch sehr viele Menschen kennengelernt. Die Kollegen in der Fraktion und in der Verwaltung sind sehr nett und leider ist die Woche vorbei und ich freue mich mit Motivation auf die nächste Woche.

Arozo Nabizada

Kleines Regionsquiz

Kreuzworträtsel Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover
  1. Wie heißt die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion (Vor- und Nachname ohne Leerzeichen)?
  2. Wie viele regionsangehörige Kommunen gibt es?
  3. Wie heißt die östlichste Kommune der Region?
  4. Wie viele Sitze hat die SPD in der Regionsversammlung?
  5. Wie heißt der Vorsitzende der Regionsversammlung (Vor- und Nachname ohne Leerzeichen)?

Vorherige Meldung: SPD setzt sich für die Prävention von Mediensucht ein

Nächste Meldung: Anfrage des umwelt- und klimaschutzpolitischen Sprechers der SPD-Regionsfraktion, Peter Heberlein, zur schriftlichen Beantwortung

Alle Meldungen