Zum Inhalt springen
Horst Knoke und Elke Zach mit Mundschutz in den Räumen des Behelfskrankenhauses Foto: Elke Zach
Die SPD-Regionsabgeordneten Horst Knoke und Elke Zach beim Besuch des Behelfskrankenhauses

15. April 2020: Regionsabgeordnete besichtigen Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände

„Der Planungsstab und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Bereichen von Bundeswehr, Verwaltungen und Kliniken haben hier großartiges geleistet“, so das Fazit der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD-Regionsfraktion Hannover, Elke Zach, nach dem Besuch des Behelfskrankenhauses auf dem Messegelände.

Im Voruntersuchungsbereich mit Testung, CT usw. können 160 und im Bereich der positiv Getesteten ca. 400 Personen versorgt werden. Dazu können zehn bis maximal 40 Patientinnen und Patienten intensivbeatmet und betreut werden.

Für die ca. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Sechs-Stunden-Schichtbetrieb arbeiten, stehen eine Halle mit Ausstattung für Dekontamination und Umkleiden zur Verfügung.

Vorherige Meldung: Anfrage des umwelt- und klimaschutzpolitischen Sprechers der SPD-Regionsfraktion, Peter Heberlein, zur schriftlichen Beantwortung

Nächste Meldung: Corona-Krise: SPD-Regionsfraktion Hannover und SPD-Unterbezirk Region Hannover begrüßen den Härtefallfonds von Region und Stadt Hannover

Alle Meldungen