Zum Inhalt springen
Gruppenbild der Teilnehmenden Fraktionsmitglieder und Herrn Casdorff Foto: SPD-Regionsfraktion Hannover

24. August 2020: SPD-Regionsfraktion unterwegs: Besuch im Erlebnis-Zoo Hannover

Eine Corona-bedingt kleine Abordnung der SPD-Regionsfraktion Hannover stattete am 24. August 2020 dem Zoo einen Besuch ab. Sie ließ sich von Geschäftsführer Andreas Michael Casdorff über die Auswirkungen der Krise aber auch über zukünftige Pläne des Zoos unterrichten.

Der Zoo Hannover ist hoffnungsfroh ins Jahr 2020 gestartet. Dieses Jahr sollte vorrangig der Konsolidierung dienen, d.h. es waren keine großen Projekte geplant. Darüber hinaus war alles darauf ausgerichtet, das zu erwartende Eisbärbaby der Öffentlichkeit vorzustellen…

… und dann kam Corona mit Schließung des Zoobetriebes und Kurzarbeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die dadurch entstandenen finanziellen Verluste sind für den Zoo nicht unerheblich.

Mit der Wiedereröffnung am 5. Mai 2020 läuft mittlerweile das „Programm“ zwar fast wieder komplett, allerdingst unter erheblichen Auflagen und deutlich reduzierten Besucherzahlen.

Auch der Winterzoo in klassischer Form kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Es ist jedoch eine interessante Alternative, der sogenannten Christmas Garden, geplant. Dabei wird allabendlich der Zoo illuminiert und es werden ganz besondere Spaziergänge angeboten.

Abgerundet wurde der Besuch mit einem kleinen Rundgang, auf dem besonders das gar nicht mehr so kleine Eisbärmädchen Nana beeindruckte.

Vorherige Meldung: SPD-Regionsfraktion unterwegs: Die AG Umwelt und Klimaschutz besucht das Infozentrum Naturpark Steinhude im historischem Scheunenviertel

Nächste Meldung: SPD-Regionsfraktion unterwegs: Besuch bei der AWO Frauenberatung in Barsinghausen – flächendeckende Angebote zeigen Wirkung!

Alle Meldungen